SAC Zaniglas goes bike (23. August 2015)

Top motiviert und für einmal ohne Schaufel und Sonde, dafür gerüstet mit Helm und Schlauchflickzeug machten wir uns mit Beat und Damian auf die 1. SAC Bike Tour.

Per Bahn bewältigten wir die ersten Höhenmeter bis nach Jeizinen. Von dort aus bewältigten wir gemütlich die ersten 600 HM auf asphaltierter Strasse  bis nach Tschingel. Die ersten Wolken zogen auf, doch der warme Föhn garantierte uns weiterhin freie Sicht auf das Bergpanorama.

Nun ging es weiter mit Auf- und Abstiegen auf teils engen Trails über Stock und Stein bis hinauf zur Bachalp. Nach einigen Schiebepassagen in den ungewohnten Bikeschuhen und weiteren schönen Trails erreichten wir die obere Galm. Auf der Alp kamen erste Heimatgefühle auf, da Kühe von St. Niklaus dort sommern und Beat seinen Käse stets von dort bezieht. Inzwischen zeigte sich die Sonne wieder und bei zuweilen blauem Himmel und strampelten wir zwischen Kühen, Wurzeln und Bächen die letzten Höhenmeter immer entlang der Höhenlinie mit Sicht auf das Weisshorn und die umliegenden Berge bis zu unserem Ziel der Torrentalp und dem“ flauschigen Flow Trail“.

Ab jetzt war nur noch Action angesagt. Schienbeinschoner montieren, Helm festzurren, Sattel runterfahren, Federweg auf maximale Höhe einstellen und los. Zu Beginn waren alle zurückhaltend in den Kurven, aber schon bald gab es kein Bremsen im wörtlichen Sinne mehr. Immer schneller lagen wir in die Kurven, immer waghalsiger sprangen wir über die kleinen Jumps und immer tiefer waren wir über die Lenker gebeugt. Fun Factor Total.

Am Ende des Trails rollten wir auf den Parking des Restaurant Flaschen und verschlangen in Rekordzeit die besten Käseschnitten. Zitat Damian: „Ich war noch nie der Erste der seinen Teller leer hatte.“

Aufgrund von düsteren Wolken über der Gemmi entschieden wir uns für den Rückweg nach Leuk. Als Mitglieder des SAC Zaniglas selbstverständlich via Wanderweg und nicht via breiter Velostrasse! So holperten und stoben wir über Wiesen und Steine durch Wälder und Bäche bis nach Leuk. Von dort kämpften wir uns gegen den Wind bis nach Gampel und erreichten die Bahnstation um 16.00 kurz bevor der Regen einsetzte.

Ein gelungener Biketag ging zu Ende mit vielen Erlebnissen und fast keinen Stürzen.

Ein Dank an Beat und Damian für die super Begleitung und Vertretung des SAC Zaniglas. Die nächste Biketour folgt im 2016….