Sektionstour Pigne d'Arolla (14./15. März 2015)

Mitte März ist jeweils die Zeit der Sektionstour Monte Rosa im Wallis. Zum 150. Geburtstag der Sektion haben wir uns einen ganz speziellen Leckerbissen ausgewählt: den Pigne d’Arolla. Dabei haben die 10 Zangilaser Teilnehmer sich nicht mit der direkten Variante über die Cabane des Vignettes begnügt, sondern bestiegen den fast 3‘800 Meter hohen Gipfel von der Seite der Cabane des Dix.

Am Samstagmorgen trafen sich 60 Teilnehmer aus allen acht Ortsgruppen der Sektion in Sitten zum ersten Appell. Frédéric Rouvinez, Präsident der Ortsgruppe Siders, hatte die Sektionstour zusammen mit seinem Tourenchef Mathieu Curchod vorbereitet. Unser Sektionspräsident François Dufour sowie der Sektionstourenchef Philippe Chanton hiessen alle Teilnehmer willkommen. Ein langer Autokonvoi schlängelte sich anschliessend hinauf bis nach Arolla, von wo aus die Sektionstour gestartet wurde.

Ab hier trennten sich die beiden Gruppen: Die Gruppe „Dix“ nahm für die ersten Meter den Skilift. Die Gruppe „Vignettes“ musste ihre 1‘200 Meter Höhenunterschied von Anfang an zu Fuss bewältigen. Die erstgenannte Gruppe hatte jedoch auf dem „Pas de Chèvres“ noch eine wichtige Aufgabe zu erledigen: Die offizielle Eröffnung der neuen Passerelle. Unser Hüttenchef Philippe de Kalbermatten erwartete uns bereit. Er hatte ein rotes Band gespannt zwischen zwei Skiern. Nach einer kurzen Ansprache durften die beiden Philippes (de Kalbermatten und Chanton) das Band durchschneiden und mit dem eigenen Sektionswein auf das gelungene Bauprojekt anstossen. Im Vergleich zur früheren Installation vermitteln die neuen Leitern und Gitter eine viel grössere Sicherheit und mehr Kreuzungsmöglichkeiten.

Erfolgreich überquerten die 32 Teilnehmer den „Pas de Chèvres“ und nahmen nun die Cabane des Dix ins Visier. Bei warmen Temperaturen erreichten wir unsere Sektionshütte im Verlaufe des Nachmittags. Einige Verwegene wagten noch einen Sprint-Aufstieg zur „Luette“, um von ein paar Pulverschneepassagen profitieren zu können. Cyprien, Ralf, Serge und Adi widmeten sich zu diesem Zeitpunkt bereits der grossen Auswahl an Bieren...

Die Gastfreundschaft und die Verpflegung in der Sektionshütte war vorzüglich und die Stimmung stieg von Stunde zu Stunde. Der herrliche Sektionswein wurde zum Nachtessen kredenzt, um dabei auch auf den Geburtstag der Sektion Monte Rosa anzustossen. Wir hatten sogar das Vergnügen, einem Alphorn-Konzert beizuwohnen. Um 22:00 Uhr wurden wir ins Bett zu einer „schnarchigen Nacht“ geschickt…

In der Cabane des Dix war am Sonntagmorgen schon um 5 Uhr Tagwache und um 6 Uhr Abfahrt auf den Glacier de Cheilon. Bei frischen Temperaturen starteten wir unseren Aufstieg zum Pigne d’Arolla über die „Serpentine“. Der Himmel, zu Beginn noch wolkenlos, verdunkelte sich immer mehr und ein kräftiger Wind aus Süden blies uns um die Ohren. An der „Serpentine“ montierten wir die Steigeisen und stiegen Schritt für Schritt gegen den Wind kämpfend die steile Flanke hinauf. Der Pigne d’Arolla musste heute richtig erkämpft werden. Die letzten flacheren Meter bis zum Gipfel zogen sich noch in die Länge, wobei der der Wind unser Vorankommen stark erschwerte.

Wie geplant erreichten beide Gruppen um 11 Uhr den Gipfel des Pigne d’Arolla. Für grosse Ansprachen und lange Pausen war es zu stürmisch, so dass wir uns rasch für die Abfahrt bereitmachten. Die Sichtverhältnisse wurden während der Abfahrt immer besser und wir konnten von windgepresstem Pulverschnee in verschiedensten Formen profitieren. Die breiten Hänge auf dem Weg hinunter nach Arolla boten viel Platz für die grosse Gruppe.

Das obligate Abschluss-Apéro in Arolla wurde mit einem tollen Gruppenbild kombiniert. Wir alle durften stolz sein, dass wir unser Ziel, den Pigne d’Arolla, von beiden Seiten erreicht hatten und ein tolles Wochenende unter Freunden geniessen durften. Ein herzliches Dankeschön unseren Bergführern, welche die grosse Gruppe bestens geführt hatten. Es lebe die Sektion Monte Rosa mit ihren acht Ortsgruppen und ihren 7‘000 Mitgliedern. Auf weitere schöne Anlässe im Laufe unseres Jubiläumsjahres!